Über die Märchenhexe

Vor vielen Jahren am Beginn meines Weges als Geschichtenerzählerin, setzte ich mich mit verschiedenen Märchenfiguren auseinander. Mit der "Märchenhexe" habe ich mich auf Anhieb wunderbar verstanden! Seither begleitet sie mich zu allen meinen Auftritten als Märchenerzählerin und verzaubert die Kinder mit Ihrem liebenwerten Charme.

Wer ist die Märchenhexe?

Eine richtige Hexe ist sie allerdings nicht …

Zaubern? Auf dem Besen fliegen? Eklige Hexensuppe kochen?

Das kann sie gar nicht gut!

Denn in der Zauberschule ist sie oftmals eingeschlafen, hat aus dem Fenster geträumt und den Vögeln zugehört …


Anstatt aus dicken, staubigen Büchern langweilige Zaubersprüche zu lernen, hat sie sich lieber Geschichten ausgedacht und erzählt diese auch gerne weiter, denn sie ist eine großartige Märchenerzählerin!


Alle Geschichten hat sie in ihr geheimnisvolles, rotes Sackerl gepackt, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.

Nur zum Herausholen, dafür braucht es ganz besonders mutige Kinder.

Biografie

Wie wird man Märchenerzählerin?

Schauspiel und Sprache haben mich seit jeher begeistert - schon als Kind im Schultheater oder bei Vorlesewettbewerben, später dann in freien Theaterprojekten.

Nach meiner Ausbildung zur Pädagogin und der Tätigkeit als Waldorflehrerin habe ich erlebt, wie wertvoll die klassischen Volksmärchen für Kinder sind und wieviel Freude das Erzählen bereitet. In dieser Zeit befasste ich mich zum erstenmal mit dem Gedanken selbst Märchenerzählerin zu werden. Zusammen mit dem Ensemble des Eurythmietheaters Fundevogel konnte ich in zahlreichen Auftritten Bühnenluft schnuppern, künstlerische Erfahrungen sammeln und Auftrittssicherheit gewinnen.

Im Jahr 2000 gründete ich zusammen mit KollegInnen das Kindertheater Mascalino – nunmehr Puppentheater Schillerdrops. Gleichzeitig absolvierte ich im Schauspielstudio Act & Fun eine mehrjährige Schauspielausbildung. Seither bin ich als Puppenspielerin und Märchenerzählerin auch freiberuflich tätig. Die Märchenhexe und das Puppentheater Schillerdrops sind meine zwei wichtigsten künstlerisch-freiberuflichen Standbeine.